Zwei Unfallfluchten im Stadtgebiet

Unfallauto
Symbolbild (Pixabay/freie Lizenz)

Sulzbach-Rosenberg: Bei der Polizeiinspektion am Luitpoldplatz wurden wieder zwei Unfallfluchten zur Anzeige gebracht.
Die erste wurde am Montag, in der Zeit von 7.30 Uhr bis 10.30 Uhr in der Grafmühlstraße verübt. Ein 70-jähriger Rentner hatte seinen weißen BMW am Straßenrand abgestellt. Nach den drei Stunden Parkzeit musste er, als er zu seinem Fahrzeug kam, feststellen, dass ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug den weißen 2er BMW angefahren hatte und geflüchtet war. Deutliche Unfallschäden, wie eine gebrochene Stoßstange, und eine zerkratzte Heckklappe zeugten vom Anstoß. Der Sachschaden am Pkw des Rentners wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Auch am Dienstag, in der Zeit von 11 bis 12 Uhr suchte ein Unfallverursacher in der Karolinenstraße das Weite.
Eine 34-jährige Fahrzeugbesitzerin hatte ihren grauen Ford gegenüber einer Bäckerei abgestellt. Als sie zu ihrem Fahrzeug kam, musste sie feststellen, dass die rechte Fahrzeugseite auf einer Länge von etwa 1 Meter 20 verkratzt war. Silberner Lack und schwarzer Kunststoffabrieb konnten gesichert werden. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.
Sachdienliche Hinweise zu den beiden Straftaten nimmt die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg unter der Telefonnummer 09661/8744-0 entgegen.

Bericht: PI Sulzbach-Rosenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.